Startseite

Wühlmausfalle

Nichts ist ärgerlicher als bei der Ernte im Garten zu bemerken, wie Wühlmäuse den Garten verwüstet haben. Egal ob angeknabbertes Obst oder Gemüse, die Wühlmaus muss schnellstens weg. Auch können Wurzelschäden an Sträucher entstehen oder Pflanzen absterben. Nun stellt sich die Frage, mit welchen Mitteln der kleine Nager bekämpft wird. Mit dieser Seite möchten wir Informationen geben, welche Lösung die effektivste, welche Wühlmausfalle sich anbieten und welche Alternativen es gibt. Auch werden häufige Fragen beantwortet und weitere Tipps gegeben, wie man sich die Nager fern hält.

Was sind die beliebtesten Wühlmausfallen ?


Supercat inkluse Zuberhörset


✅ 2 Fallen inklusive einem Zubehörset
✅ Fangerfolg erkennbar
✅ einfache Bedienung
✅  schneller Fangerfolg
✅ Hier geht es zum Produktreview

Zu Amazon

 

 


Kieferle Selbstschussfalle

✅ Selbstbeschussfalle
✅ schneller Tod der Tiere
✅ ab 18 Jahre
✅  Made in Germany
✅ Hier geht es zum Produktreview

Zu Amazon

 


Die Wühlmausdrahtfalle


✅ 2 Fallen inklusive
✅ Material: verkupferter Stahldraht
✅ einfache Bedienung
✅  schneller Fangerfolg
✅ Hier geht es zum Produktreview                                                                                                                                                                                                                                   Zu Amazon


Was ist vor dem Kauf einer Wühlmausfalle zu beachten ?

Um eine Wühlmaus aus seinem Garten zu vertreiben, gibt es unterschiedliche Methoden. Je nachdem, ob man die Wühlmaus töten, fangen oder vertreiben möchte, gibt es die folgenden Möglichkeiten

  • Schlagfalle
  • Bayrische und Badische Drahtfalle
  • Zangenfalle
  • Kieferle Schussapparat
  • Sugan-, Topcat und Supercat Wühlmausfalle
  • Hausmittel gegen Wühlmäuse
  • Röhrenfalle
  • Chemische Stoffe

Nachdem wir dir einen groben Überblick gegeben haben,welche Möglichkeiten es gibt, möchten wir nun auf die Vor-/ und Nachteile zu sprechen kommen.

Die Selbstschuss Wühlmausfalle

Die Selbstschuss Wühlmausfalle gilt als eine sehr beliebte und zugleich effektive Methode, eine Wühlmaus zu töten. Das macht sich jedoch auch auf die Kosten bemerkbar. Wenn die Falle ausgelöst wird, kommt hoher Gasdruck ins Spiel, welcher die Maus durch den Überdruck tötet. Aber Achtung, hier muss mit Vorsicht hantiert werden, da man sich durchaus leicht verletzen kann. Wie man eine Selbstschuss Wühlmausfalle aufbaut, erfahrt ihr hier.

Die Röhrenfalle

Wer das Leben einer Wühlmaus verschonen möchte, kann auf der Röhren-/ Kastenfalle zurückgreifen. Diese haben den Vorteil günstiger als die Selbstschussfalle zu sein. Hierbei wird die Falle in einem Wühlmausgang platziert. Bei einer Bewegung schnappt die Falle dann sozusagen zu und die Maus kann in Freiheit gelassen werden.

Die Zangenfalle

Die Zangenfalle gilt als eine einfache und praktische Falle. Sie fängt die Maus mithilfe der beiden Zangbügeln, die zusammen schnappen, wenn eine Maus die Falle auslöst.

Die Drahtfalle

Die Drahtfalle ähnelt sich der Zangenfalle. Auch hier wird die Falle im Tunnelverlauf gelegt und schnappt dann zu, wenn sich die Maus dann in der Nähe des Köders befindet. Dies geschieht aber hier mit einem rundlichen Draht.

Wie kann man eine Wühlmaus vertreiben ?

Lärm

Nein, hier ist keine Soundanlage nötig, die Rede ist hier von einem sogenannten Wühlmausschreck. Dieser funktioniert mit Ultraschallwellen, welche sich durch die Gänge verteilen und vertreibt den ungebetenen Gast. Diese Methode ist jedoch wissenschaftlich nicht ganz bewiesen. Ebenso die Erfolgsquote, welche besser sein könnte.

Einsatz von Geruchsstoffen

Wenn man den Nager durch Geruchsstoffe vertreiben möchte, bietet sich hier vor allem Buttersäure an. Dadurch das die Nager einen ausgeprägten Geruchssinn haben, können diese durch die Buttersäure vertrieben werden. Eine ähnliche Wirkung kann auch vergammelte Buttermilch erzeugen. Am besten ihr tüpfelt die Geruchsstoffe auf mehrere Papiertücher und legt diese dann in das Tunnelsystem. So kann sich der Geruch schnellstmöglich austreiben.

Einsatz von chemischen Gasen

Wenn Sie ein zu großes Grundstück haben und der Kauf von Wühlmausfallen zu kostspielig wird, macht der Einsatz eines Profis Sinn. Dieser setzt Kohlenmonoxid- oder Phosphorwasserstoffgase ein, welche sich im Gangsystem ausbreiten und damit die Wühlmäuse beseitigen.

Giftköder und Giftgase gegen Wühlmäuse

Möchten Sie die Wühlmaus mit einem Giftköder loswerden, so ist solcher mit den Wirkstoffen Zinkphosphid oder Wafarin zu empfehlen. Aber Obacht, spielen Kinder im Garten ist von der Verwendung abzusehen. Auch sollte man die Gebrauchsanweisung sehr genau nehmen, da man sich ja nicht selbst vergiften möchte.

 

Wie baue ich die Wühlmausschussfalle auf?

Hierzu ein kurzes Video. Wenn Sie eine genaue Erklärung je nach Wühlmausfalle haben möchten, dann folgen sie den folgen Link zum Aufbau einer Wühlmausfalle.

 

Unterschied zwischen Wühlmaus und Maulwurf

Das erste was man vor dem Kauf einer Wühlmausfalle beachten sollte ist der Unterschied, ob man denn eine Wühlmaus oder aber doch einen Maulwurf im Garten hat. Hier gibt es nämlich kleine Unterschiede, welche man beachten sollte. Und Achtung, der Maulwurf steht in Deutschland unter Naturschutz. Möchte man diesen fangen oder töten, muss hier eine Ausnahmegenehmigung bei der Naturschutzbehörde beantragt werden.

Wenn sie einen Gang eines Nagers freilegen, so ist hier der erste Unterschied, dass eine Wühlmaus diesen nach wenigen Stunden zubuttelt. Weitere Eigenschaften für den Indiz einer Wühlmaus im Garten sind:

  • Erdhaufen sind flach und länglich
  • Wurzeln werden unter der Erde abgenagt und das Gangsystem verläuft relativ gerade
  • An den beschädigten Wurzeln befinden sich Fraßspuren der Wühlmaus

Ein Maulwurf dagegen lässt seinen Gang offen weitaus länger offen, wenn man diesen freilegt. Auch ist der Erdhaufen hoch und rundlich. Zudem sind die Haufen gleichgroß und taucht in regelmäßigen Abständen auf. Kommen wir zuletzt zu dem Gangsystem, welches eher in unterschiedlichen Tiefen verläuft.

Welche Mäuse können im Garten Schaden anrichten ?

In Deutschland richten nur zwei von den sieben Mäusearten Schaden an. Zum einen ist es die Wühlmaus und zum anderen ist es die Feldmaus.

Welche ist die Beste Wühlmausfalle ?

Diese Frage ist natürlich nicht leicht zu beantworten. Prinzipiell ist die Wühlmausfalle am besten, die am wenigsten kostet und die höchste Fangquote hat. Leider gibt es hierüber keine weiteren Statistiken. Aus unserer Sicht sind jedoch die Selbstschussfallen zu empfehlen. Der Grund hierfür ist der schnelle und schmerzlose Tod der Wühlmaus.

Welchen Köder benutzt man für die Wühlmausfalle ?

Von Nutella bis zu einem Apfel ist hier alles möglich. Aber auch heimisches Gemüse wie Möhren sollte der Wühlmaus angeboten werden.

Was kostet eine Wühlmausfalle ?

Die günstigsten Drahtfallen gibt es schon für unter 10€ zu haben. Die effektiveren Selbstschussfallen kosten jedoch ab 30€.

Welcher Hersteller von Wühlmausfallen gibt es ?

Die bekanntesten Hersteller für Wühlmausfallen sind Swissino, welche die Supercat Wühlmausfalle produziert, weitere bekannte Hersteller von den Wühlmausfallen sind Kieferle und Göbel.

Wie viele Wühlmausfallen benötige ich in meinem Garten ?

Eine Faustformel besagt, dass sie je 25 Quadratmeter Gartenfläche eine Falle für die Wühlmäuse benötigen.

Wann ist die beste Jahreszeit, um die Wühlmäuse zu bekämpfen ?

Wühlmäuse können zu jeder Jahreszeit bekämpft werden. Die größte Aussicht auf einen dauerhaften Erfolg besteht jedoch im Frühling, da zu dieser Zeit die Vermehrung noch nicht begonnen hat und somit kein Nachwuchs zu erwarten ist. Außerdem ist im Herbst und Winter eine Zeit, in der sich der Fangerfolg im Garten erhöht, da in diesen Jahreszeiten für die Tiere das Sammeln neuer Nahrung vor der kalten Jahreszeit ansteht. Hierdurch können die Mäuse zum einen einfacher lokalisiert werden, zum anderen werden sie einfacher für sie vorgesehenen Köder aufnehmen.